Cookie-Einstellungen
Sie können unten Ihre Cookie-Einstellungen auswählen und akzeptieren:
st-michaelis-kirche-hamburg-header
benefit1

Bestpreisgarantie

benefit2

Kostenfreies WiFi

benefit3

Alle Zimmerkategorien

Jetzt profitieren
DIREKT BUCHEN & PROFITIEREN

Ein Wahrzeichen mit viel Geschichte

ST. MICHAELIS KIRCHE

Mehr als 350 Jahre steht sie mittlerweile – ein stolzes Alter, selbst für ein ehrwürdiges Wahrzeichen. Die Rede ist von der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis, die aber – weil sie schon so lange zur Stadt gehört – längst nur der „Michel“ genannt wird. Und der hat schon eine ganze Menge erlebt: Traumhochzeiten, Staatsbegräbnisse und den ersten weiblichen Pastor der Kirchengemeinde St. Michaelis. Darüber hinaus ist die Kirche aber auch beliebtes Ziel der Hamburger Besucher – und dafür gibt es jede Menge gute Gründe: Da ist natürlich zum einen die barocke Architektur, die zum Anschauen einlädt. Aber man sieht den ganzen Bau mit anderen Augen, wenn man ein paar der Anekdoten kennt, die sich um den Michel ranken.


Zahlen, Daten, Fakten:

  • Die Kirche besitzt die größte Turmuhr Deutschlands.
  • Ein Zeiger wiegt satte 130 Kilo. 
  • Es gibt insgesamt 6 Glocken und 3 Orgeln.
  • Die Größte besteht aus 6.674 Pfeifen, 85 Registern und 5 Manualen.
  • Der Weg in den Turm führt über 453 Stufen.
  • Deutlich weniger Stufen, nämlich nur 30, führen den Michel-Besucher hinab in die Unterwelt der Kirche: die Krypta.
st-michaelis-kirche-in-hamburg-slider-wide

Besonderes Highlight

Um 10:00 und um 21:00 Uhr, sowie sonntags um 12:00 Uhr, sollten Sie vor dem Michel stehen. Denn dann hören Sie den Trompeter, der in alter Tradition zu diesen Zeiten Choräle spielt. Unsere Gäste kennen diesen Brauch schon, denn von den Zimmern kann man die Trompetenklänge wunderbar hören.